Von Facebook gesperrt? Dagegen vorgehen wirkt nachhaltig!

By | 20. Oktober 2018

Drei Richter – eine Meinung. Heute die Geschichte hinter einem aktuellen Beschluss des Landgerichts Oldenburg, die zum ersten Mal klar und deutlich zeigt: Indem man für seine Meinung aufsteht wenn man von Facebook gesperrt wurde und damit das Recht verteidigt, diese frei zu äußern, wirkt dies nicht nur kurzfristig, sondern auch zukünftig und nachhaltig!

Bezüglich einer Europarede von Bundesminister Altmaier, in der dieser Migration pauschal als unausweichlich für Hochkulturen bezeichnete, hat sich auch unser Mandant geäußert.
Er stellte in Frage, „in welcher Blase“ denn Peter Altmaier leben würde und legte ihm nebst weiteren “Empfehlungen” nahe, doch zurückzutreten.

Diese Meinungsäußerung wurde daraufhin von Facebook gelöscht, unser Mandant für 30 Tage gesperrt.

Durch das Landgericht Oldenburg wurde jedoch festgestellt, dass die Äußerungen unseres Mandanten weder gegen die Gemeinschaftsstandards von Facebook verstoßen hatten, noch gegen das deutsche Recht. Ergo wurde die Sperre wieder aufgehoben und sein Post der Öffentlichkeit wieder freigegeben.

Bis jetzt also einer von sehr vielen ähnlichen und erfolgreichen Fällen, in denen wir für unsere(n) Mandanten/in das Recht auf Meinungsfreiheit wiedererlangt haben.

Die Besonderheit also?

Ausdrücklich wurde hier vom Gericht (in persona von drei Richtern des LG Oldenburg) hinsichtlich des Verfügungsgrundes Folgendes festgestellt: Unser Mandant hat über Repgow dem Gericht deutlich machen können, dass er auch weiterhin gedenke, „entsprechende Beiträge“ zu veröffentlichen. Da Facebook trotz vorgerichtlicher Aufforderung diesbezüglich bislang keine Unterlassungserklärung abgegeben hatte, deckt laut Gericht die einstweilige Verfügung auch dieses ab.

Fazit: Ein weiterer Erfolg für einen Mandanten von Repgow, aber wieder einmal auch die Erkenntnis, dass gerade regierungskritische Posts sehr häufig und rechtswidrig gelöscht und deren Verfasser gesperrt werden.

❗️❗️❗️Seit geraumer Zeit recherchieren wir deshalb in dieser Hinsicht und haben dementsprechend viele sehr fragwürdige Vorgänge zusammengetragen, was diese Art der doch recht einseitigen Zensur in den Sozialen Medien betrifft. Daraus haben wir Zusammenhänge herstellen können, die wir in den nächsten Tagen hier in unserer Rubrik Neuigkeiten offenlegen werden. Schauen Sie also deshalb in Kürze wieder bei uns rein – es sind teils wirklich erstaunliche Erkenntnisse, die wir Ihnen präsentieren werden ❗️❗️❗️

Ebenfalls können Sie hier auf unseren Seiten wie gewohnt Ihre gelöschten Posts und Konten-Sperrungen kostenlos von uns auf Rechtswidrigkeit seitens Facebook überprüfen lassen! Sie tun damit nicht nur etwas für Ihre eigene Meinungsfreiheit, sondern auch etwas sehr Bedeutendes für das freie Recht auf Meinungsäußerung der gesamten Gemeinschaft der zu Unrecht gesperrten Menschen!

One thought on “Von Facebook gesperrt? Dagegen vorgehen wirkt nachhaltig!

  1. Sonja Rexin

    Bei mir war es etwas anderes, als oben beschrieben.
    Ich bin eine Privatperson und war vor Jahren bereits bei Facebook angemeldet. Es war alles ok und es gab auch nie Probleme. Dann kam die Zeit, als in den Medien über Facebook berichtet wurde, dass sie Daten gestohlen und freigegeben haben. Da habe ich meinen Account bei Facebook gelöscht. War mehrere Jahre nicht bei denen und habe mich vor ca. 3 Wochen neu dort angemeldet. Zu Beginn war alles gut und ich konnte mein Profil bearbeiten und andere Profile besuchen. Eines Tages kam wärend ich im Facebook online war eine Aufforderung meine Handynummer anzugeben. Eigentlich wollte ich diese nie angeben, doch ich konnte diese Meldung nicht umgehen oder wegklicken und gab die Nummer ein. Auch ein aktuelles Foto sollte ich anhängen, was ich auch tat. Dann kam eine Bestätigung und danach wollte ich mich erneut im Facebook anmelden und da akm der Hinweis, dass ich im Moment keinen Zugriff auf meinen Account bekomme, da sie meine Daten und das Bild prüfen müssen. Ab da versuchte ich jeden Tag auf meinen Account zu kommen und immer kam die Selbe Meldung. Eine Woche später am Wochenende versuchte ich es wieder und da kam der Hinweis, dass mein Account gesperrt wurde.
    Davor und nach dieser Meldung versuchte ich über ein Kontaktformular mit facebook in Kontakt zu treten. Ich fragte nach dem Warum? Doch bis heute habe ich keine Antwort von denen erhalten. Zuletzt habe ich Facebook auf einer Support Mailadresse geschrieben.
    Und auch von dort kommt keine Rückmeldung. Ich weiß nicht warum ich gesperrt wurde?
    Ich habe nie gegen die Richtlinien bei Facebook verstoßen und kann deren Gebaren nicht nachvollziehen? Vielleicht wurden ja damals als ich schon mal bei denen war meine Daten gestohlen und missbräuchlich unter meinem Namen verwendet? Und ich soll es nun ausbaden. Ich kann jedoch nicht verstehen, wieso man mich so im Ungewissen lässt und mir nicht erklärt warum ich gesperrt wurde. Inzwischen habe ich mit der letzten Mail an Facebook bei denen bekundet, dass sie meinen Account löschen können und ich bei denen keinen mehr haben möchte, weil ich enttäuscht von deren Praktiken bin.
    Ist dieses Geschäftsgebaren denn normal bei facebook? muß man sich so von denen behandeln lassen und als Verbrecher abgestempelt werden?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.