Neueste Facebook-Masche: Sperre ohne Begründung

By | 9. März 2018

Immer häufiger melden sich Mandanten bei uns, die den Grund der Sperrung nicht angeben können. Offenbar ist Facebook in Einzelfällen dazu übergegangen, seinen Kunden den Anlass der Sperrung gar nicht mehr mitzuteilen, sondern nur noch die Tatsache der Sperrung wegen “eines” Verstoßes gegen die Nutzungsbedingungen. Der Zweck dahinter ist klar – den Kunden soll so die Möglichkeit genommen werden, gegen die Sperrung effektiv vorzugehen und sich vor Gericht zu wehren.

Doch das funktioniert natürlich nicht – Als Kunde haben Sie einen Auskunftsanspruch gegen Facebook hinsichtlich der Gründe für die Sperrung. Und das gilt sogar dann, wenn die Sperrung ausnahmsweise einmal rechtswidrig gewesen sein sollte.

Facebook wird damit also lediglich eine noch größere Zahl von Auskunftsklagen provozieren, die Facebook alle verlieren wird, und die dann den Boden bereiten für die eigentliche Klage. Nun denn, wir sind bereit.

16 thoughts on “Neueste Facebook-Masche: Sperre ohne Begründung

  1. Ludwig Hartl

    Mir wurden wurde auch ohne Begründung wegen eines anscheinenden Kotzsmile für Kommentare eine 30tägige Kommentarsperre auferlegt. Auf Nachfrage erhielt ich die üblichen Floskeln mann werde Überprüfen bla bla………. und das war alles.

  2. Benn

    Facebook sperrt aktuell willkürlich, besonders Accounts mit Seiten die täglich aktualisiert und gepflegt werden. Von der Sperre sind so auch Kochrezepte Seiten, künstlerische Aktivitäten, also Seiten wo sehr viel Mühe und Herzblut drin steckt. Aufgrund der neuen Gesetzeslage versucht Facebook nunmehr durch solche Aktivitäten und der Facebook Gemeinde Druck auf den Gesetzgeber auszuüben. Für den ahnungslosen Facebook User der gesperrt wird, stellt sich im allgemeinen das Bild dar, dass man in seiner Vielfalt und Meinung eingeschenkt wird.
    Genau das ist das Ziel der aktuellen unangebrachten Maßnahmen von Facebook!

  3. Fritzsche,Frank

    Voralledem finde ich es jetzt schon eine große Frechheit von Fb
    1 man bekommt absolut keine Antwort auf gewisse Fragen
    2 hatte ich schon die 6 Sperre ohne Begründung und die letzte sollte 30 Tage sein und zuletzt waren es über 40 Tage
    Ich hätte es verstanden wenn ich zur Gewalt oder zu Mord aufgerufen hätte aber wenn man sich gegen Geisteskranke Menschen sich wehrt die nur beleidigend werden und sie mit ihren eigenen Wortwahl schlägt ,wird man gesperrt .

  4. Hedi Reimer

    Bin auch schon mehrere Male wegen Nichtigkeiten zu jeweils 30 Tagen gesperrt worden. Die Sperrung erfolgte aufgrund des Wortlautes Ziegenhirze und Edelstreiber. Ein andere Nurzerr schrieb ” deine Mutter ist eine Hure. Dieser Nutzer wurde aufgrund meiner Meldzng nicht gesperrt Mir wurde vorgeschlagen ihn zu blockieren. Dies ist kein Einzelfall und ist mir und auch Bekannten schon öfters passiert.

  5. Thomas Borreck

    Mich haben sie 30 Tage gesperrt obwohl ich nicht mal weiß wofür! Das ist gegen das Grundgesetz bei uns gilt Meinungsfreiheit und keine Gericht kann meine Meinung verbieten höchstens unterbinden .

  6. Eelco von Jordis

    Ich würde gerne wissen, wo und unter welcher Beschwerdestelle mein sich bei FB beschwert ?Danke.

  7. Kurt Till

    Mir wurde das Konto ohne Begründung gelöscht. Keine Antwort auf die Frage warum nur die Floskel auf die Gemeinschaftsstandards.

  8. Christian Stahl Post author

    Es gibt (bewusst) keine leicht erreichbare Beschwerdestelle bei Facebook.

  9. Andre Vesely

    Mein Account ist seit November 2017 komplett deaktiviert.

    Ich kann nur mutmaßen warum, da das letzte Posting in einer geschlossenen FB-Gruppe stattfand.

    Es ging um die Massaker des IS im Nordirak/Syrien, darüber habe ich einige Bilder gepostet.

  10. Christian Stahl Post author

    Wir helfen Ihnen gerne – einfach Kontakt aufnehmen!

  11. Pingback: Silvana Heißenberg – Seite gelöscht!

  12. Sindy

    Hallo,
    Komm seit heute nicht mehr auf mein Konto.Musste ein Foto von mir hochladen,was ich getan hab. Jetzt kommt nur,das mein Foto geprüft wird.Was soll denn der mist. Habe weder jemand beleidigt noch sonst irgendwas.!!!
    Eine Email von Facebook kam,da stand nur drin,
    “Anscheinend ist bei der Anmeldung bei Facebook ein Problem aufgetreten. Klicke unten auf den Button, um dich anzumelden.“

    Zurück zu Facebook

  13. Marco K.

    Schön zu lesen das es auch noch anderen wie mir ergeht. Ich öffne immer wieder im Support- Postfach den Fall mit fragen neu. Aber es kommt keine konkrete Antwort. Man wird von den Mitarbeitern nur abgefertigt. Frechheit was die sich einbilden . Mein Facebookkonto wurde ohne Vorwarnung und ohne Gründe zu nennen deaktiviert. Zum Schluss hieß es: Wir sind zu dem Schluss gekommen, dass du zur Nutzung von Facebook nicht berechtigt bist.
    Obwohl ich es schon seit Jahren nutze und mich auch identifiziert habe.

  14. Marion

    Dank der neu eingesetzten Stasi bei Facebook werden ständig Leute gesperrt, sogar für Marmeladenrezepte, wie es meiner Nachbarin erging ! Ich wurde 3 !! mal ohne Angabe eines Grundes für 30 Tage gesperrt ! Wehren geht nicht, die antworten ja nicht mal. Das bringt der AfD noch mehr Stimmen, diese neue Beschneidung der Meinungsfreiheit. Tragisch und lustig zugleich ! Stasi 2.0 erfolgreich aktiv.

  15. Marion

    Dank der neu eingesetzten Stasi bei Facebook werden ständig Leute gesperrt, sogar für Marmeladenrezepte, wie es meiner Nachbarin erging ! Ich wurde 3 !! mal ohne Angabe eines Grundes für 30 Tage gesperrt ! Wehren geht nicht, die antworten ja nicht mal. Das bringt der AfD noch mehr Stimmen, diese neue Beschneidung der Meinungsfreiheit. Tragisch und lustig zugleich ! Stasi 2.0 erfolgreich aktiv.

  16. Irmgard

    Ich bin auch für 30 Tage gesperrt, davor öfters schon für eine kürzere Zeit.Es ist unglaublich was hier in Germany abgeht,und unfassbar!
    Es wird immer schlimmer,statt besser.
    Ich weiß nicht Mal was der Stein des Anstoßes überhaupt war,bekomme nur die Nachricht,ich hätte gegen bla bla bla….. verstoßen!
    Diktatur ist hier mittlerweile,und wer das nicht kapiert,tut mir leid!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.