Facebook wirbt mit Zensur

By | 12. März 2018

In Anzeigen, die heute in der Süddeutschen Zeitung und der FAZ erscheinen, wirbt Facebook offen mit der Zensur. Ok, eigentlich behauptet Facebook nur, dass man Hassbotschaften löschen würde. Aber wie wir ja aus unserer umfangreichen Praxis berichten können, ist das eben eine schlichte Lüge. Als Hassbotschaft gilt bei Facebook offenbar alles, was den engen Kanon der politischen Korrektheit verlassen könnte.

Bemerkenswert auch, welche großen Personalbestände Facebook in seinen Zensurzentrene aufbaut.

Weltweit will das Unternehmen bald 20.000 Menschen damit beschäftigen, anderen Menschen das Recht auf Meinungsfreiheit abzusprechen.

Wir von REPGOW sagen dazu: Wehrt Euch! Freiheit gibt es nicht umsonst…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.